Was bringt mich wieder in meine Kraft?

Was bringt mich wieder in meine Kraft?
 

Viele Dinge können uns in unsere Kraft bringen. Im Prinzip wissen wir alle, dass uns eine gesunde Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf usw. in unsere Kraft bringen bzw. uns dabei unterstützen, in unserer Kraft zu bleiben.

Was aber wäre, wenn unsere Gedanken und Gefühle uns in unsere Kraft bringen könnten? Sind es denn nicht auch „falsche“ Gedanken und Gefühle, die uns unsere Kraft rauben? Wie wäre es, ohne diese negativen Gedanken und Gefühle zu leben? Meistens ist das schwierig – es sei denn, man hat schon sehr viel dafür getan.

Positiv – negativ. Einfach mal den Schalter umlegen???

Meistens laufen unsere Gedanken und Gefühle im Hintergrund, ohne dass wir sie bemerken. Was macht es mit uns, wenn wir denken „Dies und das schaffe ich nicht“? Dann schaffen wir es tatsächlich nicht! Das heißt: Wir haben nicht die Kraft, etwas zu erreichen, was wir vorher (im Unterbewusstsein) als „unmöglich“ abgestempelt haben.

Wie wäre es, wenn wir stattdessen anfangen würden, unsere Gedanken positiver auszurichten? Hätten wir dadurch nicht viel mehr Kraft? Anstatt zu denken „Ich habe einen furchtbaren Job und einen blöden Chef, der mich nervt“ könnte ich z. B. folgende Gedanken wählen: „Mein Job macht mir Spaß, und ich liebe es, zur Arbeit zu gehen.“ Was würde dann geschehen? Hast du dir darüber schon einmal Gedanken gemacht?

Vielleicht betrügt man sich damit kurzfristig selbst, weil man versucht, sich etwas einzureden, was man in Wahrheit gar nicht fühlt. Aber nach einer gewissen Zeit würde man einen Job finden, der einem wirklich Spaß macht! Das ist die Macht unserer Gedanken. Die Gefühle folgen dann.

Was also wäre, wenn du dir vornimmst, von jetzt an nur noch „gute“ Gedanken zu denken?

Würde dein Leben nach einer Weile nicht ganz anders aussehen? Statt Ängsten und Sorgen und der Negativität einen großen Platz in seinem Kopf einzuräumen, macht man Platz für das Gute. Hätte man dadurch nicht nach einer gewissen Zeit viel mehr Kraft? Du hast die Kraft, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen – und das fängt mit deinen Gedanken an. Sobald du einen negativen Gedanken hast, z. B. „Oh nein, der schon wieder, der ist so blöd“, korrigierst du es innerlich und sagst dir „Ich mag alle Menschen“. Was würde mit dir passieren?

Praktizierst du das auf Dauer bewusst und sorgsam, würde sich dein Leben mit der Zeit deutlich verbessern, und du hättest auch viel mehr Kraft, das Leben zu führen, das du dir wünschst.

Sicher ist: Mit der Zeit wird’s besser!

Vielleicht geht das nicht von heute auf morgen – zugegeben. Wir brauchen in der Regel eine gewisse Zeit, um aus unseren Gewohnheiten (auch im Kopf) rauszukommen. Aber sicher ist: Mit der Zeit wird es besser!

Eine Sache wird dir dabei helfen: Bitte Gott, dass er dir dabei hilft, alle deine negativen Gedanken zu lösen / zu vergessen / loszulassen. Dadurch zeigst du deinem Unterbewusstsein, dass du es ernst meinst und dass du tatsächlich positiv denken willst. Das wird den Prozess beschleunigen und den Übergang erleichtern.

Viel Spaß beim positiven Denken – und ich wünsche dir mehr Kraft in deinem Leben!

Erleuchtung – das Ende der Reise?
Hier meine Antwort auf die Frage: Was ist Spiritualität?

Bestelle jetzt eine meiner Energieübertragungen, die dich dabei unterstützen kann, glücklicher zu sein.

Alle Energiearbeiten

oder

Vereinbare ein spirituelles Coaching mit mir, damit du deine Ziele leichter erreichen kannst.

jetzt spirituelles Coaching buchen