Mein Leben ist anstrengend, wieso?

Mein Leben ist anstrengend, wieso?
 

Es gibt viele Gründe, wieso das Leben anstrengend sein kann. Aber der wichtigste Grund ist: Weil ich es (mir) schwer mache! Viele Menschen werden diese Zeilen ungern lesen und nicht mit mir einverstanden sein, denn die Meisten von uns suchen die Ursache im Äußeren.

Wenn das Leben anstrengend ist, gilt es, im Inneren zu schauen und nach Antworten zu suchen, damit die Schwierigkeiten, die von außen kommen, verschwinden können.

Ein Beispiel dazu: Angenommen, ich lebe in einer Familie, die Probleme mit Alkohol hat. Ich selbst bin auch davon betroffen, denn das ist meine Welt: Alkohol, Probleme, Sucht, Hass, Wut. Wie komme ich da raus? Schwierig, denn ich kenne nur diese Welt. Ich bin in dieser Familie geboren, und daher gehe ich davon aus, dass mein ganzes Leben so sein soll (unbewusst). Man könnte an dieser Stelle auch Armut, Leid, Sucht, Krankheit, Magersucht usw. einsetzen; Alkohol ist ja nur ein Beispiel. Typischerweise werde ich später einen Partner finden, der ähnliche Probleme hat, und so verändert sich mein Leben nicht. Oder ich hasse das Problem Alkohol so sehr, dass ich es vermeide, einen einzigen Tropfen davon zu mir zu nehmen. Das ist sicherlich besser, aber auch ein Zeichen, dass ich mit dem Problem nicht abgeschlossen habe.

Es gibt einen Trick, um aus solchen Problemen herauszukommen. Aber man muss es wollen und konsequent sein. Gott hilft uns, wenn wir konsequent sind und etwas wirklich wollen. Zuerst muss man das Problem mit offenen Augen anschauen, anstatt die Schuld auf andere zu schieben. Sätze wie „Mein Vater war so, dann bin ich eben auch so“ oder „Mein Vater hat getrunken, ich hasse ihn dafür“ oder „Meine Mutter war Alkoholikerin, ich bin es auch“ usw. helfen uns nicht weiter. Im Gegenteil, sie verursachen, dass sich das Thema wirklich in uns verankert und dass wir uns damit identifizieren – mit Sätzen wie „Ich bin Alkoholiker“.

Nein!

Produktiver und problemlösender sind a) „Ich bin gesund und glücklich“ (auch wenn es noch nicht der Fall ist), b) „Ich bin dankbar für alles was ich habe“ (auch wenn ich das Gefühl habe, dass ich nichts habe!) und c) „Ich selbst bin verantwortlich für mein Leben!“ Wenn man mit solchen Sätzen (Programmen) arbeitet, erkennt man schnell, wie viele Möglichkeiten sich öffnen, um uns dabei zu helfen, unser Ursprungsproblem zu lösen. Das Leben ist manchmal schwierig, zugegeben, aber jede Schwierigkeit hat auch einen Sinn. Wenn man die Schwierigkeit gemeistert hat, ist man wirklich stark geworden! Und, wer weiß – vielleicht war ich schon in einem früheren Leben Alkoholiker und wollte die Erfahrung machen, mich da raus zu arbeiten, weil ich es letztes Mal nicht geschafft habe. Gründe für unser Leid gibt es viele, und wir werden meistens nie alle erfahren; denn die Seele offenbart uns nicht die gesamte Wahrheit, solange wir nicht unseren vermeintlichen Problemen entwachsen und geheilt sind. Aber der Weg da heraus ist immer derselbe: Man muss sich vorstellen, dass man es schafft, und man muss mit Glück und mit Dankbarkeit arbeiten. Mit Mut und Vertrauen. Und man muss die Augen öffnen und aufhören, anderen die Schuld zu geben. „Ich habe Fehler gemacht“ und „Ich bin bereit, sie wiedergutzumachen“ – solche Sätze sind aufbauend.

Gerne helfe ich Menschen, die Probleme haben, aber ich weiß, dass die größte Hilfe immer von innen kommt. Wenn man sich selbst helfen will, dann schafft man das immer.

Mit Gott funktioniert es übrigens genauso. Wenn Sie sich selbst helfen wollen, wird Gott Ihnen immer helfen. Wenn Sie sich nicht selbst helfen wollen, dann bekommen Sie auch keine Hilfe. So ist das Gesetz. Den ersten Schritt muss ich selbst machen – danach werde ich unterstützt, die weiteren Schritte zu gehen.

Gott kann und darf nur eingreifen, wenn wir etwas wirklich selbst wollen – haben Sie das gewusst? Also: Erst muss ich mich davon überzeugen, dass ich etwas wirklich will (vor allem mein Unterbewusstsein) – und dann kann ich es auch, weil ich die nötige Unterstützung von Gott (vom Universum) erhalte.

 

Du benötigst Hilfe?

Mein Geschenk für dich! 15 Minuten zum Kennenlernen. Ganz einfach Wunschtermin eintragen.

Buche dein persönliches Gespräch mit mir.

Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch buchen

oder

Buche jetzt mein mediales Coaching oder eine Energieübertragung aus meinen Angeboten, damit ich dich gleich dabei unterstützen kann, dein Problem zu lösen.

zu den Angeboten