Inwiefern hilft es dir, in die Stille zu gehen?

Inwiefern hilft es dir, in die Stille zu gehen?

Ein Leben in der Klarheit ist ein Leben mit mehr Fülle, Wohlbefinden und Glück.

Wenn man das vergisst oder sich einfach nicht die Zeit für die innere Besinnung nimmt, besteht die Gefahr, dass man wegläuft vor dem, was man eigentlich im Leben erreichen will.

Wer weiß heute schon, was er wirklich von ganzem Herzen erreichen will? Nur das Innere, das Wahre – das wahre Ich sozusagen – kann uns genau sagen, was wir wollen.

Die Aufgabe besteht darin, zuerst einmal dieses wahre Ich zu finden und schätzen zu lernen. Dieses wahre Ich ist niemand anderes als wir selbst – ohne Wenn und Aber.

Wer bin ich? Was will ich? Das sind Fragen, die gar nicht so leicht zu beantworten sind – denn wir alle sind (noch) vom Ganzen beeinflusst. Erst wenn man alle Einflüsse hinter sich gelassen hat, ist man in der Lage zu sagen: Ich weiß, wer ich bin und ich weiß, was ich will. Vorher wünscht man sich das und erreicht es zum Teil – wenn man Glück hat.

Das soll nicht demotivierend sein – mein Ziel mit diesem Blog ist es, bewusst zu machen, dass zuerst eine Klärung nötig ist, bevor man wirklich seinen eigenen Weg gehen kann. Vorher ist es ein Weg, der die Wünsche und Vorlieben anderer berücksichtigt.

Den Weg unseres Ichs zu gehen ist meist zutiefst beglückend und bereichernd – auf allen Ebenen. Wer kennt das nicht (wenigstens zum Teil)? Ich entscheide mich für meinen Herzenswunsch und bin hinterher tief glücklich und dankbar, dass ich diese Entscheidung getroffen habe. Das sollte eigentlich ein Leben lang so sein. Nur: Das erfordert etwas Klarheit und etwas Wissen.

Zuerst ist es angebracht, nach innen zu schauen, also zu meditieren oder zumindest still zu sein. Erst aus dieser Stille heraus ist es möglich, seinen eigenen Weg zu gehen und seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Wie kommt man dahin? Das erfordert Übung und immer wieder in die Stille zu gehen. Meditation und Affirmationen bzw. Gebete sind da sehr hilfreich. Sätze wie „Ich weiß, was ich will“ – immer wieder laut gesprochen – helfen dabei, genau zu erkennen, was man will. Geduld und Ausdauer sind auch gute Helfer, um sich selbst Schritt für Schritt näherzukommen und sämtliche Fremdeinflüsse hinter sich zu lassen.

Am meisten helfen auch Einstellungen wie „Ich bin es mir wert, ich selbst zu sein“. Wenn das vom Unterbewusstsein vollkommen akzeptiert ist, hat man schon einen guten Schritt in die Befreiung bzw. Besinnung getan und viele Türen geöffnet, um das zu leben, was unser Ich bzw. unsere Seele leben will.

Lebt man das, was die Seele wirklich will, ist man viel glücklicher, viel gesünder und viel entspannter im Leben und mit sich selbst.

Ich wünsche dir, dass du das schaffst.

Du benötigst Hilfe?

Mein Geschenk für dich! 15 Minuten zum Kennenlernen. Ganz einfach Wunschtermin eintragen.

Buche dein persönliches Gespräch mit mir.

Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch buchen

oder

Buche jetzt mein mediales Coaching oder eine Energieübertragung aus meinen Angeboten, damit ich dich gleich dabei unterstützen kann, dein Problem zu lösen.

zu den Angeboten